Slavs and Tatars

(gegründet 2006 in Eurasien)

Das Werk von Slavs and Tatars ist medienübergreifend und manifestiert sich in den Bereichen Ausstellung, Installation, Publikation und Lecture Performance. Das Künstlerkollektiv widmet seine Arbeit den multiplen Glaubens- und Ritualsystemen Eurasiens und in Vergessenheit geratenen Bereichen der slavischen, kaukasischen und zentralasiatischen Kultur. Über die Verknüpfung von hoch- und popkulturellen, sakralen und profanen Elementen untersuchen Slavs and Tatars in verschiedenen Werkzyklen die affektive, körperliche Beziehung zu Sprache, Texten und Büchern sowie die Pluralität von Identitäten, die mit der Vielfalt von Sprache einhergehen. Diese Polyphonie wird in ihren Arbeiten zu einem Mittel der politischen, metaphysischen und sexuellen Emanzipation und damit der Auflösung reduktionistischer Identitäten.

Website von Slavs and Tatars

Slavs and Tatars | Foto: David von Becker