Anne Imhof

(geboren 1978 in Gießen, lebt und arbeitet in Frankfurt am Main und Paris)

Anne Imhof verbindet in ihrer künstlerischen Praxis die verschiedenen Produktionsstrategien von Skulptur, Zeichnung, Malerei, Video und Performance. Ihre vielschichtigen Werke knüpfen an die Geschichte der Performance in Kunst und Musik an, um den Performancebegriff weiterzuentwickeln. Sie untersucht unterschiedliche Methoden der Dokumentation von Performances oder thematisiert in ihren Arbeiten Rituale und geheime Zeichensysteme von Nischengemeinschaften. Imhof choreographiert Bewegungsabläufe, Gesten und Sprachfragmente ihrer Performer zu visuellen Bildern, die permanenten Veränderungsprozessen unterliegen. Sie legt ihre Arbeiten in mehreren Versionen an, die sie über einen undefinierten Zeitraum an unterschiedlichen Orten und im Lauf der Zeit in verschiedenen Varianten realisiert.

Anne Imhof ist Gewinnerin des Preis der Nationalgalerie 2015.

 

Aufführungen von For Ever Rage in Anne Imhofs Installation während der Ausstellungszeit:

2015
2. Okt., 15:30 Uhr For Ever Rage
3. Okt., 11:00-18:00 Uhr For Ever Rage - Seancen

6. Nov., 15:30 Uhr For Ever Rage
7. Nov., 11:00-18:00 Uhr For Ever Rage - Seancen

4. Dez., 15:30 Uhr For Ever Rage
5. Dez., 11:00-18:00 Uhr For Ever Rage - Seancen

2016
16. Jan., 11:00-18:00 Uhr For Ever Rage - Seancen
17. Jan., 13:30 Uhr For Ever Rage

Anne Imhof | Foto: David von Becker